Qi Gong und Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Geschrieben von:

Grundprinzipien der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)

Vor ca. 5.000 Jahren wurde die Erkenntnis geprägt, dass alles (Menschen, Tiere, Universum, etc.) aus der gleichen energetischen Substanz besteht: Qi (Lebens-Energie), und dass alles energetisch miteinander als ein „Körper“ verbunden ist. Es besteht eine Symbiose zwischen allem untereinander und mit dem Universum durch das Qi-System.

Qi Gong und Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Qi steht für Lebensenergie, unsichtbare Materie

Leben entsteht durch eine Anhäufung von Qi.

Wird das Qi zerstreut oder verliert sich, sinkt die Lebensenergie.

Ist kein Qi mehr ...

Mehr →
0

Qi Gong und Tinnitus

Geschrieben von:

Aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und Qi Gong ist Tinnitus eine „Nierenkrankheit“. Sie äußert sich durch einen hohen Ton oder ein Windgeräusch in den Ohren, mit variabler Intensität, Höhe und unterschiedlicher Kontinuität.

Symptombeschreibung

Symptome können unterschiedlich sein, je nach dem, ob es sich um einen Fülle- oder Leerezustand handelt:

Fülle Leere
Setzt plötzlich ein Setzt langsam ein
Sehr hoher Ton Tiefer Ton
Symptome verschlimmern sich, wenn man die Hände auf die Ohren deckt Symptome werden besser, wenn man ...
Mehr →
2